Studium
Praktika
Diplomarbeit
Studienplatztausch
Studienabbruch
Fernstudium
Auslandsstudium
Studiengänge
Beruf & Karriere
Bewerbung
Berufseinstieg
Jobbörsen
Firmenkontaktmesse
Studentenleben
feiern & Party
Kneipen & Restaurants
Kochen & Rezepte
Studentenportale
Studenten-blogs
Mitfahrgelegenheiten
Urlaub & Reisen
Wohnen & WGs
Studium & Kind
Finanzen
Studienfinanzierungen
Studentenjobs
Versicherungen
Bafoeg
wohnen für Hilfe
Tipps zum Sparen
Sprachen lernen
Sprachreisen
Work and Travel
Sprachinstitute
Studenten-News
Linktipps
  Versicherungen für Studenten
Versicherungen - Krankenversicherung Wer ein Studium beginnt, muss viele Dinge bedenken. Die Auswahl der richtigen Versicherungen gehört auf jeden Fall dazu, denn von Beginn des Studiums an ist man nicht mehr automatisch über die Eltern mitversichert. Allerdings ist die Aufnahme eines Studiums oder auch der Beginn einer Ausbildung ein Zeitpunkt, auf den viele Versicherer warten. Sie werden viele Angebote von unterschiedlichsten Versicherungen bekommen, die alle nur Ihr "Bestes" wollen. Man sollte also im Vorfeld schon genau überlegen, welche Versicherungen wirklich Sinn machen und bei welchen Versicherungen eigentlich nur die Versicherungsgesellschaft profitiert.

Unstrittig ist, dass Sie auch als Student krankenversichert sein müssen. Sofern sie nicht mehr bei den Eltern mitversichert sind ergeben sich hier zwei Möglichkeiten. Sie können Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung werden oder eine private Krankenvollversicherung abschließen. Letztlich wird diese Entscheidung eine Frage des Geldbeutels sein. Eine private Krankenversicherung bietet in der Regel wesentlich bessere Leistungen, kostet allerdings auch mehr. Zudem müssen Sie bedenken, dass Sie nach Ablauf des Studiums auf den Komfort der privaten Krankenversicherung zunächst werden verzichten müssen, da die neuen gesetzlichen Regelungen den Zugang hierzu erst nach dem Überschreiten einer bestimmten Verdienstgrenze für die Dauer von 3 Jahren ermöglichen. Wer eine private Krankenversicherung abschließt, sollte sich auch nach einer Auslandsreisekrankenversicherung erkundigen. Anderenfalls müsste man diese gesondert abschließen. Natürlich nur dann, wenn man auch verreisen möchte.

Empfehlenswert ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Gerade in jungen Jahren sind die Beiträge hier nicht so hoch, sodass die Absicherung des Risikos der Berufsunfähigkeit bezahlbar bleibt. Diese Versicherung ist deswegen so wichtig, weil die gesetzliche Rentenversicherung nur noch eine Erwerbsminderungsrente zahlt. Dies ist weitaus seltener der Fall, als man denkt, da man hierfür nachweisen muss, dass man nicht einmal mehr in der Lage ist, zwei Stunden täglich zu arbeiten.

Dringend anzuraten ist auch der Abschluss einer Haftpflichtversicherung. Allerdings sollte man im Vorfeld prüfen, ob man vielleicht noch günstiger über die Eltern mitversichert werden kann. Sofern man ein Kraftfahrzeug fährt, benötigt man natürlich auch eine Kfz-Versicherung. Aber auch hier lohnt sich die Prüfung, ob es nicht günstigere Lösungen über die Eltern gibt.

Empfehlenswert ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Gerade in jungen Jahren sind die Beiträge hier nicht so hoch, sodass die Absicherung des Risikos der Berufsunfähigkeit bezahlbar bleibt. Aber nicht nur der Betrag ist günstig, sondern die Eintrittsbarrieren sind deutlich geringer. Junge Menschen sind in der Regel gesund und haben daher keine Probleme bei der Annahme seitens der Versicherung. Das kann sich im höheren Alter durchaus bezahlt machen.

Infos zum Thema [ Versicherungen ] finden Sie unter:  


Unfallversicherung